Unsere vertrauenswürdige und kostenlose 24/7-Lieferung!

Auf Wiedersehen Sonnenaufgang, das ist alles für uns – Hallo Swisscom

Wie die Leser meines Blogs bereits wissen ich bin Ich war Kunde der Schweizer Mobilfunkgesellschaft Sunrise. und ich habe über 100 Kommentare zu diesem Beitrag und viele negative Bewertungen zu Sunrise per E-Mail erhalten. … Von Zeit zu Zeit versuchte Sunrise, das Problem zu untersuchen, aber es gab keine Lösung. Seit meiner Entlassung habe ich unzählige Anrufe von Sunrise und ihren Callcentern erhalten, um verärgerte Kunden mit überzeugenden Angeboten zurückzubringen. Ich bin zu Swisscom gewechselt und genieße zum ersten Mal seit einigen Tagen ein stabiles und gutes Datennetz! Ich kann diesen Schritt jedem verärgerten Sunrise-Kunden empfehlen!

Im März 2010 habe ich Technikblog gestartet. Seitdem habe ich mehrmals pro Woche über technische Themen gebloggt, die mich faszinieren und in meinem täglichen Leben begleiten, von Smartphones, Computern, Geräten, technischen Geräten bis hin zu HowTo-Anweisungen und Testberichten für Geräte für Smart Home und Elektrofahrzeuge.

Mir ging es genauso 🙂
Ich habe aufgrund unzähliger Sunrise-Probleme von Ihrem Blog erfahren. Ich konnte sogar meinen Sunrise-Vertrag vorzeitig kündigen und das iPhone wurde "kostenlos" entsperrt.
Ich bin jetzt auf Orange und alles funktioniert.

Ich bin auch einer dieser verärgerten Sunrise-Kunden und werde am Ende meines Abonnements definitiv den Anbieter wechseln. Jetzt würde ich mich fragen: Warum haben Sie sich für Swisscom entschieden?

Mit allem, was ich lese und höre, ist die Orange auch sehr gut und billiger. Für mich als äußerst seltenen, aber datenintensiven Sprachanrufteilnehmer hat Swisscom meiner Meinung nach leider kein günstiges Abonnement. Aber vielleicht stöbere ich auch nicht wirklich im Abonnement-Dschungel.

Mit Ausnahme aktiver Benutzer (Telefonie) ist swisscom kaum möglich. Das Datennetz von Orange ist deutlich besser als der Sonnenaufgang. Meine Entscheidung war richtig: ca. CHF 30 pro Monat bei 1 GB Datenvolumen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung und 3 Lieblingsnummern (unbegrenzte Anrufe) sind die Kosten für Orange gerechtfertigt. Leider muss das "geringste Übel" bei Telekommunikationsbetreibern gefunden werden.

Meiner Meinung nach ist Swisscom teurer, hat aber ein besseres Datennetz als Orange. Das Netzwerk ist äußerst wichtig, insbesondere wenn Sie viele Daten verwenden.

Ja, das ist eine echte Schande, Swisscom ist sicher nicht im Zweifel, aber es gibt wahrscheinlich ein mobiles Monopol in der Schweiz, an dem niemand vorbeikommen kann.

Ich habe mich für Swisscom entschieden, weil ich vor Sonnenaufgang bei Orange gearbeitet habe und zu Hause und in einigen Skigebieten eine schlechte Netzabdeckung hatte. Vielleicht ist es heute besser – ich weiß es nicht. Ich wollte einfach keine Kompromisse mehr eingehen, ein gutes Netzwerk ist ein Killer-Kriterium, obwohl Swisscom auch dafür ein wenig kostet….

Mir ging es genauso. Nach 2,5 Jahren bei Sunrise musste ich nur noch zu Swisscom wechseln. Sunrise hasste die ständigen Unterbrechungen der Datenübertragung. Selbst im Zentrum von Zürich habe ich die halbe Zeit nicht gearbeitet.

Jetzt funktioniert alles perfekt mit Swisscom, keine Probleme mehr, immer schnell und zuverlässig online. Ich musste Sunrise sogar rund 350 Franken bezahlen. Bezahlen Sie für die vorzeitige Beendigung des Vertrags … Aber es hat sich gelohnt, den täglichen Ärger mit dem Sunrise-Netzwerk loszuwerden.

Ich war 6 Jahre bei Sunrise und bin vor einem Jahr zu Swisscom gewechselt, weil ich manchmal nur Edge-Empfang in Randgebieten und sogar in Zürich hatte, und manchmal nicht! Jetzt bei Swisscom sieht es anders aus, fast überall wirklich guter Datenempfang, manchmal etwas langsam, trotz des Infinity L-Abonnements, aber dies ist das am besten entwickelte Netzwerk! Es ist bekannt, dass Swisscom kundenunfreundliche Abonnements und Angebote nicht nur im Mobilbereich anbietet! Die Vertriebs- und Marketingabteilung von Swisscom muss von inkompetenten HSG-Absolventen geleitet werden! 🙂

Ich war 12 Jahre im Morgengrauen! Ich hatte bereits unzählige Kredite, weil arrogante deutsche Hotline-Mitarbeiter mich als Idioten bezeichneten und / oder mich aufgrund von Fehleinschätzungen, versprochenen Rabatten und vielem mehr beleidigten. FICK DICH SONNENAUFGANG, ich hoffe, diese unsoziale Firma geht bankrott. Es tut mir leid, aber Sie können sich meine Wut nicht vorstellen

Mein Rechtsschutz musste durch große Waffen verbessert werden, und ich hatte auch eine Hand im Spiel. Fakt: Nach 2,5 Monaten haben Sie sich angeschnallt, weil Sie nicht fahren konnten, um die relevanten Fragen zu beantworten. Früher war Sunrise die beste Option und Unterstützung, aber jetzt müssen Sie nur noch speichern, wo es möglich ist. Swisscom erkannte das Potenzial und startete sofort neue Angebote. Ich will den Sonnenaufgang nicht verurteilen, aber meiner Meinung nach ist das gesamte Unternehmenskonzept im Arsch. Sobald mein Fall abgeschlossen ist, werde ich Ihnen einen Ansprechpartner geben, der schnell eine Lösung für solche Probleme findet, damit Sie nicht lange auf die Scheiß-Hotline warten müssen.

Es ist Ihre eigene Schuld, wenn Sie die Netzabdeckung an Ihrem Wohnort / in Ihrer Umgebung nicht im Voraus überprüfen. Schauen Sie sich nicht die Preise an, sondern das "Allround-Paket", das Sie erhalten. Wenn die Überschrift jetzt lautete: "Auf Wiedersehen, Swisskom, das ist alles für uns – Hallo, Sonnenaufgang" – würde es so viele Kommentare geben wie jetzt. Ziehen Sie einfach in die Stadt, wenn Ihnen Netzabdeckung und Sprachqualität so wichtig sind. Immerhin ist und bleibt es teuer – in der Schweiz.

Es ist meistens richtig, dass Sie den Abdeckungsbereich im Voraus überprüfen sollten. Wenn Sie jedoch in der Stadt Zürich leben und arbeiten, sollte jeder Anbieter eine angemessene Abdeckung haben.

Meiner Meinung nach hat Sunrise ein technisches Problem. Sie befinden sich oft im E (EDGE) -Modus – soweit so gut -, aber dann ist Ihre Datenverbindung oft vollständig unterbrochen! Sie können nicht einmal mehr iMessage senden, Sie können keine E-Mails mehr lesen, überhaupt nichts … Wenn der Flugzeugmodus ein- oder ausgeschaltet ist, können Sie versuchen, zum 3G-Netzwerk zurückzukehren. Die Datenverbindung im 3G-Netzwerk ist in Ordnung.

Wenn Sie mit "Löschen der Netzabdeckung" meinen, dass Sie sich diese Karten ansehen, die alle Anbieter irgendwo auf ihren Websites haben, kann ich nur sagen: Nach meiner Erfahrung ist dies ein Witz. Gilt weder für meinen Wohnort noch für meinen Arbeitsplatz. Bei der Arbeit, auch mit Kollegen, die neben mir einen anderen Anbieter haben.

Niko ist absolut richtig!
Der Grund für die Unterbrechung war und ist für mich das problematische Datennetz bei Sunrise. Dieses Problem wird normalerweise extern abgelehnt!

Dem kann ich zustimmen. Wo ich wohne, ist 3G bei fast allen Anbietern erhältlich. Dies ist jedoch nur am höchsten Punkt unter idealen Bedingungen.

Für alle drei Anbieter sind die Informationen meiner Meinung nach (teilweise deutlich) übertrieben, insbesondere im Hinblick auf die Verfügbarkeit von UMTS / 3G.

Ich war auch ein Sunrise-Kunde und bin jetzt (relativ gesehen) ein sehr zufriedener Swisscom-Kunde. Ich wollte Ende 2009 zu Swisscom (ab Sunrise). Zu diesem Zeitpunkt hat Sunrise jedoch die Nummernübertragbarkeit eingestellt und mir stattdessen einen echten Albtraum für den Rest des Jahres 2012 beschert. Der Übergang zu Swisscom fand am 31. Mai 2012 statt. Jeder, der die Details lesen möchte, kann dies in meinem tun Buch Beim Barte des Propheten, Sonnenaufgang? tun, was kostenlos aktiviert ist.

Ich finde es wichtig zu erwähnen, dass ich bei Swisscom WENIGER bezahle als bei Sunrise! Und ungefähr 10 CHF weniger pro Monat. Bei meiner Frau ist es genauso. Meine Frau zahlt Swisscom auch CHF 15 WENIGER als Sunrise!

Wir haben beide nichts an unserem Verhaltensprofil geändert! Der Sonnenaufgang ist in Bezug auf die genaue Tarifstruktur nur sehr undurchsichtig. Besonders bei neuen Deals. Die Mitarbeiter von Sunrise selbst bestätigen sogar die Verwendung des gleichen Betrugs wie in Deutschland. Das ZDF hat mit Zoom eine gute Dokumentation darüber gemacht:

Sunrise hatte immer kleinere Gebühren, über die es sich nicht zu beschweren lohnt. Manchmal CHF 4.- hier und manchmal CHF 3.- dort.

Viel Spaß beim Betrachten (ZDF-Bericht) und viel Spaß beim Lesen (mein Buch).

Für mich bedeutete der Umzug (von Sunrise zu Swisscom) mehr Transparenz, besseren Kundenservice, ein besseres Netzwerk und niedrigere Kosten.

Herzlich
Pierre Bosquet

Logischerweise kann niemand billiger sein als Swisscom! Alle anderen Anbieter müssen für bestimmte Dienstleistungen Swisscom-Geld bezahlen. Wie war es auf der letzten Meile? Nach Unwissenheit zu urteilen ist immer kritisch.

Ich fühle mich von Sunrise ziemlich durcheinander – ich bin seit Jahren Kunde und erst als ich zu meiner ehemaligen Erzfeindin Swisscom wechselte, erinnerte ich mich daran, wie ich das schon lange hätte haben können. Nachdem ich Sunrise immer verteidigt habe, weiß ich jetzt, was diese Gruppe von Amateuren ist (mit Ausnahme einiger weniger gutmütiger Leute, die mir immer geholfen haben).

Die Gebühr für die vorzeitige Kündigung war die schönste Geldstrafe, die ich jemals zahlen musste. Endlich gibt es keine Probleme mehr mit der Mobilkommunikation! Mit sehr wenigen Ausnahmen ist der Empfang überall besser als bei Sunrise, die Latenz ist geringer, die Datenübertragungsrate ist höher.

Ich habe die Enttäuschung meiner Seele in einer dreiteiligen Serie beschrieben. Wenn Sie neugierig sind, finden Sie hier Teil 3, der eine Schlussfolgerung enthält:

Mir ging es genauso. Am Ende musste ich ungefähr 400 Franken bezahlen. für die vorzeitige Beendigung des Vertrags mit Sunrise bezahlen. Aber am Ende hat es sich für mich gelohnt – endlich bin ich auf meinem iPhone mobil geworden, wie Sie sich vorstellen können.

Sunrise ist wirklich ein Saftladen … Ich habe vor 3 Monaten gekündigt, bekomme aber immer noch Rechnungen. Aus irgendeinem Grund akzeptieren sie meinen Rücktritt wirklich nicht und möchten, dass ich es tue. Kontakt … dass sie es noch nicht geschafft haben (ich möchte mich nur nicht bei den Sunrise-Verkäufen betrinken), also tun sie jetzt so, als hätte ich nicht gekündigt.

Es ist für mich völlig neu, dass Sie in der Schweiz noch telefonische Kündigungen telefonisch rechtfertigen müssen, sie stehen definitiv kurz vor der Legitimität (und vor allem auf einem äußerst kundenunfreundlichen Weg!).

Kein Sonnenaufgang mehr …

Hallo, alle miteinander

Ich habe gerade von Swisscom zu Sunrise gewechselt, weil es nur ein perfektes Datennetz gibt, wie Telefonie. Swisscom ist einfach zu teuer, reine Abzocke! Das günstigste Abonnement kostet knapp CHF 60. Wenn Sie Swisscom im Ausland anrufen, sind die Kosten entsprechend hoch.

Mit meinem aktuellen Sunrise-Abonnement für CHF 16.40 pro Monat kann ich auch mit LTE unbegrenzt telefonieren und im Internet surfen. In den Nachbarländern kostet dies weniger als 5 Cent pro Minute.

Das Netzwerk ist sehr zuverlässig und mobiles Surfen, und seine Geschwindigkeit ist besser als die von Swisscom (direkter Vergleich mit denselben Sunrise / Swisscom-Mobiltelefonen).

Der Kundenservice bei Sunrise ist auch besser und vor allem erschwinglich!

Lassen Sie sich von jemandem sagen, dass Swisscom perfekt ist.

Nie wieder Swisscom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

*
*
Du kannst folgende <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr>-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>