Samsung stellt neue Galaxy-Kamera mit Android 4.1 vor

Gerüchte über eine Samsung Galaxy Kamera wurden bestätigt. Samsung hat die Galaxy-Kamera vorgestellt, die der modernen Ära der Smartphones gerecht werden soll. Es kombiniert Technologien von Kameras, Android-Betriebssystem und Touchscreen. Natürlich sind auch 3G, 4G und WLAN installiert, sodass Sie qualitativ hochwertige Bilder auf einem Gerät aufnehmen, bearbeiten und veröffentlichen können.
Was folgt, ist eine Pressemitteilung von Samsung:

Mit den Smart Pro-Funktionen können Sie schnell und einfach professionelle Fotoanpassungen vornehmen, um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen. In einem praktischen Menü können Sie zwischen verschiedenen Voreinstellungen wählen. Beispiel: Der Rich-Tone-Modus erzeugt Bilder mit hoher Farbintensität. Dies ist besonders effektiv, um eine Überbelichtung von Bildern in besonders hellen Umgebungen zu verhindern. Im Light Trace-Modus wird die Verschlusszeit automatisch angepasst, um ungewöhnliche Nachtszenen mit Spuren von atmosphärischem Licht aufzunehmen.
Der 21-fache optische Zoom kann per Knopfdruck oder Touchscreen bedient werden und erfasst entfernte Motive in höchster Qualität. OIS garantiert unglaublich klare und kristallklare Bilder. Der 16-Megapixel-1 / 2,3-Zoll-BSI-CMOS-Sensor liefert satte Farbergebnisse und eine hohe Auflösung, während das Objektiv mit 23-mm-Apertur beeindruckende Weitwinkelaufnahmen liefert. Mit einem Smartphone aufgenommene Fotos halten nicht lange mit.

Die Samsung GALAXY-Kamera ist das weltweit größte Kamera-Display – 121,2 mm (4,77 Zoll) HD Super Clear Touch Display. Das Aufnehmen, Senden und Bearbeiten von Bildern ist auf diesem geräumigen Bildschirm einfach und übersichtlich. Dank der neuesten Smartphone-Technologie können Sie außerdem zwischen verschiedenen Sprachsteuerungsoptionen wählen. Somit können verschiedene Funktionen wie Zoom oder Auslöser über Sprachbefehle gesteuert werden. Alle diese Funktionen sind in einem eleganten, ergonomischen Gehäuse untergebracht, das die Verwendung der Kamera vereinfacht.

Bearbeiten und verbessern Sie Bilder direkt auf der Samsung GALAXY-Kamera

Mit dem "Photo Wizard" bietet die Samsung GALAXY Kamera insgesamt 35 leistungsstarke Bildverarbeitungsfunktionen. Dies bedeutet, dass professionelle Bilder von hoher Qualität auch unterwegs erstellt werden können. Diese neuen Funktionen wie die automatische Gesichtskalibrierung für eine einfache und genaue Detailkorrektur werden durch einen leistungsstarken Quad-Core-Prozessor und ein HD Super Clear Touch-Display garantiert. Mit dem Filmassistenten können Sie schnell und einfach hochwertige Videos auf dem großen Touchscreen erstellen und bearbeiten.

Die Samsung GALAXY-Kamera integriert außerdem „Smart Content Manager“, ein innovatives vorinstalliertes Organisationstool, das logische Ordner erstellt, Gesichter markiert und Sie sogar automatisch zum Löschen fehlerhafter Bilder auffordert. Durch die Kombination von Wi-Fi-Konnektivität und AndroidTM 4.1 Jellybean-Betriebssystem entspricht die Internetkompatibilität von GALAXY der eines Smartphones. Zusätzlich zu den von Samsung vorinstallierten Apps können Sie im Internet surfen und andere Apps von Google Play oder dem Samsung App Store wie Instagram, Facebook oder Skype verwenden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche neuen Anwendungen für Ihren eigenen Gebrauch am nützlichsten sind, kann S Suggest Ihnen helfen. Es bietet nützliche Apps und hilft Ihnen, neue Imaging-Apps oder lustige Spiele zu finden.

Die praktische Funktion "Auto Cloud Backup" speichert Bilder über AllShare zum Zeitpunkt der Aufnahme in der Cloud. Darüber hinaus können Fotos sofort nach der Aufnahme mit der Funktion "Snapshot freigeben" freigegeben werden. Ähnlich wie beim Teilen in sozialen Medien oder beim Speichern in der Cloud kann die Samsung GALAXY-Kamera eine Verbindung zu einer Vielzahl anderer GALAXY-Geräte wie dem Samsung GALAXY SIII und dem Samsung GALAXY Note II herstellen. Auf diese Weise können Bilder innerhalb der GALAXY-Familie ausgetauscht werden. Die neue Kamera verwendet 3G- und 4G-LTE-Netze und bietet somit unbegrenzten Internetzugang und Bildfreigabe. Darüber hinaus kann über Dual Band und Channel Packet eine Wi-Fi-Verbindung hergestellt werden, um das Herunterladen noch schneller zu gestalten, ohne den Akku der Kamera erheblich zu entlasten.

Die Samsung GALAXY-Kamera ist in zwei verschiedenen Verbindungsversionen erhältlich: 3G und Wi-Fi sowie 4G LTE und Wi-Fi. Die GALAXY-Kamera wird voraussichtlich im Herbst in der Schweiz erhältlich sein. Vielleicht aus meiner Sicht ein interessantes Gerät, der Preis macht mir große Sorgen!

Im März 2010 habe ich Technikblog gestartet. Seitdem habe ich mehrmals pro Woche über technische Themen gebloggt, die mich faszinieren und in meinem täglichen Leben begleiten, von Smartphones, Computern, Geräten, technischen Geräten bis hin zu HowTo-Anweisungen und Testberichten für Geräte für Smart Home und Elektrofahrzeuge.

Ich kann mir schon "makellos scharfe" Bilder mit Chipgröße, 16MP und Zoom vorstellen, grinsen. Nun, das reicht für ein Fakebook …

… und besonders für Instagram mit 600 × 600 Pixel 😉

@Flo: wie wahr, wie wahr – und du erreichst sogar zwei Dinge mit deinem Kommentar: einmalige Zustimmung und für

@Hans: einige Infos: Ich wurde per E-Mail über Flos Kommentar informiert (es hat iwi nicht funktioniert) – vielleicht kann ich öfter auf dich zurückkommen oder etwas schreiben.

Mal sehen, ob es so bleibt.

Der Blog ist zu werblich. Ich habe eine Galaxy-Kamera. Es ist ein großartiges Gerät, aber wenn ich wirklich großartige Fotos machen möchte, bevorzuge ich die Verwendung meiner Spiegelreflexkamera, Sony NEX-5 oder Canon G12. Die Bilder sind definitiv NICHT scharf. Für ein Album im 9 × 13-cm-Format ist dies immer ausreichend, und das neueste Firmware-Update vom Juni hat es ebenfalls leicht verbessert.

Leider sind auch die Bearbeitungsfunktionen nicht gut durchdacht. Videos können mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden, was zu einer unglaublich langsamen Aufnahme führt. Mit dem integrierten Video-Editor können Sie Aufnahmen jedoch nur mit der "normalen" Geschwindigkeit von 30 Bildern pro Sekunde bearbeiten. Es ist ziemlich frech, um es gelinde auszudrücken. Denn in den "Werbefotos" am Telefon entsteht der Eindruck, dass genau das funktionieren sollte.

Ich habe viel eine Kamera dabei, aber für über CHF 350 habe ich etwas mehr erwartet. Eine Schande !